Velka Upa – Pec pod Snezkou – Krkonose

Riesengebirge

Das Riesengebirge (tschechisch Krkonoše) ist das bekannteste, höchste und meist besuchte Gebirge in Tschechien.
Die Schneekoppe (Sněžka) ist der höchste Punkt des Landes. Das Riesengebirge wurde schon 1963 zum Nationalpark erklärt und seit 1992 nimmt es einen Platz auf der Liste der UNESCO-Biosphärenreservate ein.
In der Wintersaison ist das Riesengebirge das beliebteste Sportgebiet in Böhmen dank seiner guten und vielseitigen Bedingungen für Abfahrtsski und dank seinem ausgedehnten Loipennetz. Im Sommer dagegen ist das Riesengebirge ein gern besuchtes Ziel für Wanderer und Radwanderer, in der Region finden Sie Dutzende gepflegter und gut markierter Radwanderwege.

Velká Úpa und Pec pod Sněžkou – Winter und Sommer

Skigebiete und Snowpark

Freizeitparks und Schneekoppen-Drahtseilbahn

  • Relaxpark – Pec pod Sněžkou (Bobbahn, Monkeypark, Rutschbahnen, Trampolins, Seilrutsche...)
  • Happy Hill – Pec pod Sněžkou (Monkeypark, Skischule, Sportverleih, Besichtigungsfahrten, Aktionen...)
  • Drahtseilbahn Sněžka – Pec pod Sněžkou – Höhenunterschied über 680 m innerhalb von nicht ganz einer halben Stunde

Ausflugstipps – Pec pod Sněžkou und Umgebung

  • Sněžka (Schneekoppe) – auf die Schneekoppe führen mehrere Wanderwege, Skiloipen und Radwanderwege. Der beliebteste Ausgangspunkt ist Pec pod Sněžkou, wo sich auch die Talstation der Sesselbahn befindet (mit Zwischenstation auf dem Berg Růžová hora). Vom Gipfel der Schneekoppe können Sie sich dann auf kürzere Touren begeben oder nach Pec pod Sněžkou oder Špindlerův Mlýn (Spindlermühl) hinuntergehen.
  • Obří Důl (Riesengrund) – Tal eiszeitlichen Ursprungs mit Moränen, Gletscherkaren (Úpská jáma, Velká Studniční jáma und Malá Studniční jáma), Schluchten, Wasserfällen, Lawinenhängen und Wiesenenklaven, seltenen Blütenpflanzen und Insekten. Ein biologisch besonders wertvolles Gebiet ist Krakonošova zahrádka (Rübezahls Garten).
    Schaubergwerk Kovárna – die geheimnisvolle Höhle im Riesengrund führt Sie ins Innere der Schneekoppe – 250 m Stollen und Höhlenräume, in denen man funktionstüchtige Repliken historischer Bergbauanlagen besichtigen und am eigenen Leib die Arbeit der mittelalterlichen Bergleute ausprobieren kann.
  • Luční bouda (Wiesenbaude) – Ausflug zur größten und ältesten Bergbaude auf dem Kamm des Riesengebirges, im Winter auf Langlaufskiern, im Sommer zu Fuß. Die Wiesenbaude liegt in einer beachtenswerten Seehöhe von 1 410 m ü.d.M. und besitzt eine mehr als 300-jährige Geschichte. Sie befindet sich an einem der schützenswertesten Orte des Nationalparks Riesengebirge.
  • Malá Úpa – romantisches und stilles Dörflein mit Bergkirche aus Holz, wo Sie sich wie am Ende der Welt vorkommen werden.
  • Janské Lázně – der Kurort bietet eine atemberaubende Lage am Fuß des Berges Černá hora. Gönnen Sie sich die hiesigen Bäder und Massagen. Sie können hier auch ein Schwimmbad und einen Seilgarten besuchen. Im Winter finden Sie ein gut ausgestattetes Skigebiet und hohen Ansprüchen genügende Loipen vor. Im Sommer wiederum erfreuen sich die Touristen an der Kabinenseilbahn auf den Berg Černá hora mit Aussichtsturm oder der zahlreichen Wander- und Radwanderwege.
  • Aussichtsturm auf dem Hnědý vrch – höchster Aussichtsturm im Riesengebirge, misst fast 31 Meter. Bis zum Turm führt eine Seilbahn von Pec pod Sněžkou. Vom Aussichtsturm aus kann man ein wunderschön deutliches Panorama des Riesengebirgshauptkamms bewundern.
  • Lehrpfad Rýchory – er besitzt 10 Haltepunkte und erschließt die wertvollsten Partien des Nationalparks Riesengebirge (KRNAP) – die I. und II. Schutzzone. Die Strecke folgt markierten Wanderwegen und führt vom Aussichtspunkt Maxovka mit einem Abstecher zur Rýchory-Quelle in Richtung Wegkreuzung Kutná bis zum Berg Dvorský les und kehrt dann oberhalb der Einzelhöfe Sněžné Domky zurück.
  • Wanderroute Vlčí jáma – benannt nach dem perfekt modellierten Gletscherkar Vlčí jáma (Wolfsgrube), stellt Sie Ihnen Sehenswürdigkeiten der Natur, Baudenkmäler und Interessantes aus der Geschichte des westlichen Teils der Bergstadt Pec pod Sněžkou vor.
  • Erbe der Eiszeit – dieser grenzüberschreitende Lehrpfad führt durch die I. Schutzzone der Nationalparke KRNAP und KPN, also durch die wertvollsten Partien des Riesengebirges. Der Lehrpfad misst etwa 9 km und man kann sich ihm an jeder beliebigen Stelle anschließen.

Aktualitäten

27. 11. 2009

Virtual Tour

Wir bereiteten fűr Sie neue virtuelle Besichtigung unserer Pension.

27. 11. 2009

Gemeinsam Ski-Pass

Grosse Neuheit fűr den Schiers und Snowboarders!
In diesjährige Wintersaison (2009-2010) der Schi-Pass fűr Schi-Areal SKIPORT Velká Úpa auch fűr Schi-Areal SKIPEC Pec pod Sněžkou gilt!
Schibus ist KOSTENLOS.

Mehr Informationen www.skipec.com.